01
Aug
Einsam

Einsam und verlassen sitze ich vor meinem Computer... und die Geilheit kommt in mir hoch. Ich bin ganz alleine und mir wird ganz warm. Da es draußen schon so heiß ist, bin ich nur ganz knapp bekleidet. Ein dünnes Kleid und da drunter einen String. Ich drücke meine Beine zusammen, in der Hoffnung, dass die Geilheit verschwindet. Aber das war wohl nichts. Es wird nur noch schlimmer. Meine Klitoris wächst und zwischen meinen beinen wird es so langsam feucht... Muschisaft läuft in mein Höschen und macht auch dieses ganz feucht. Langsam gleite ich mit meinen Fingern in die Hose und ertaste das pure Nass... Ohhhhh

Ich kann nicht mehr, ich muss nun endlich meiner Lust befriedigung geben. Aber wie? Mit den Fingern? Ich nehme meinen Zeigefinger in den Mund und wäre ihn an. Dann gleichte ich saft meine Hugel runter bis zur feuchten Lustgrotte. ich gleite tief rein.... Uhhh welch eine Wäme und Feuchtigkeit.

Mein Finger bewegt sich rein und raus...immer schneller. Mit der anderen hand schiebe ich den String noch ein wenig zur Seite . Ich rutsche in Stück tiefer in meinen Stuhl und stütze die Beine am Tisch ab. Mit der einen Hand gleite ich immer tiefer in meine feuchte Fotze und nehme auch mal zwei und drei Finger. Ich mag es schön Dick und Tief! Und die ander Hand befriedigt meine Kitzler. Erst kreise ich mit dem Zeigefinder in kleinen Kreisen um meine kleine Knospe, aber als sie auch anfängt zu wachen, durchströhmt mich eine Geilheit, die sofort befriedigt werden muss. Ich werde mit beiden Händen schneller und die Kreise werden immer größer. Die Geilheit frist mich fast auf. Ich höre auf, an meinem Kitzler zu spiele und nehme meine Brüste raus. Die Nippel werden gedrückt und ich versuche meine Brust in die ganze Hand zu nehmen, was aber nicht ganz klappt, weil sie zu groß ist.

Ich bin kurz vor dem Orgasmus. Wieder spiele ich an meinem Kitzler. Mein Stöhnen ist jetzt kaum zu überhören...mein Nachbar freut sich bestimmt. Geil, einfach nur Geil... Ich stelle mir vor, wie ein dicker Schwanz mich fickt. Er nimmt mich richtig hart dran und er beißt mir in die Brustwarzen....ein lautes Stöhnen, mein Puls schnellt hoch...mein Atem wird schneller...gleich, ja gleich ist es soweit.... ich bin richtig nass im Schritt, das Höschen saugt alles auf, meine Finger sind richtig glitschig... Ohh ja, jetzt ist es soweit ...ich komme. Mein Schrei ist definitv unüberhörtbar, aber das ist mir egal. Die Geilheit hat gesiegt. Meine Lust ist befriedigt

 

Kommentare
Mehr

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!